EBU HANZALA DROHEN BIS ZU 22 JAHRE HAFT!

Striktere Haftbedingungen für „Ebu Hanzala“ Bayancuk, „Ich bin der Auffassung, dass ISIS seine Glaubenslehre und ihre Aktionen dem Islam widersprechen und diese dem Islam Schaden zufügen „ – so Ebu Hanzala bei seiner Untersuchung.

15-11-2017

Die im Rahmen der ISIS-Untersuchungen vorbereitete Klage gegen den inhaftierten Halis Bayancuk (alias Ebu Hanzala) und weiteren elf Verdächtigen, wurde vom 2. Schwurgericht in Sakarya genehmigt. Wegen der in der Anklageschrift Erwähnung findenden Verfassungsverstöße, die Gründung und Leitung einer bewaffneten Terrororganisation und Terrorpropaganda, soll Halis Bayancuk für jeweilige Taten mit einer schwereren Haftstrafe von 15-22 Jahre bestraft werden. So die Forderung der Staatsanwaltschaft. Am 15. Dezember 2017 findet der Termin für die erste Gerichtsverhandlung statt. Bayancuk soll laut Anklageschrift ausgesagt haben, dass er schon mehrere Male in Untersuchungshaft genommen wurde. „Ich habe weder Verwandtschaft noch Nahestehende, welche in irgendeiner Art in terroristischen Aktionen involviert sind, noch habe ich irgendwelche Decknamen benutzt."

Der Staat führt unbeirrt seinen Kampf gegen den Islam fort.


RISALE

UHRZEIT IN ISTANBUL

ZÄHLER

Heute 219
Insgesamt 93888
Am meisten 1726
Durchschnitt 680