ATHEISMUS: "WENN GOTT ALLES ERSCHAFFEN HAT, WER HAT DANN GOTT ERSCHAFFEN?"

03-08-2017

Ein atheistisches Argument soll die Aussage sein, dass wenn das Universum unbedingt einen Schöpfer braucht, dann braucht der Schöpfer auch einen Schöpfer. Und so gelten die Beweise für die Existenz Gottes gleichzeitig als Beweise für dessen Nichtexistenz.

Falls diese atheistische Aussage auf irgendetwas hindeutet, dann deutet sie drauf hin, dass Atheisten noch nicht verstanden haben, worum es bei der Debatte über die Existenz Gottes geht. Der Gott, den wir beweisen wollen, ist keine Materie, sondern der Schöpfer der Materie. Er ist über die Natur, und daher unterliegt ihren Regeln nicht. 

Viele Atheisten finden diese Erklärung wiederum als Kreisschluss. Denn die an Gott Gläubigen gehen von einem übernatürlichen Gott aus, den sie noch beweisen sollen. 

Die Entstehung des ganzen Universums lässt sich nur durch einen solchen Schöpfer erklären. Nur eine übernatürliche Kraft könnte der Anfang sein, der keinen Anfang braucht. Denn nur die Übernatur braucht keinen natürlichen Anfang. 
Alles, was der Mensch erforschen kann, ist natürlich und braucht wie jede natürliche Existenz einen Macher und Verursacher. Also es soll ein weiterer Beweis für die Existenz Gottes die Tatsache sein, dass nur durch seine Existenz die Existenz des Universums zu erklären ist.

In dieser Hinsicht stellen wir fest, dass nur der himmlische nicht materielle Gott (Allah) der Gott sein kann, mit dessen Existenz die Existenz des Universums erklärt werden kann. 

Andere materielle Götter können nicht als Erklärung für die Existenz des Universums sein, da sie der Regel der Kausalität unterliegen, und einen Schöpfer brauchen.

Falls die Atheisten um sich herum geschaut hätten, dann hätten sie Dinge gesehen, die weder Anfang noch Ende haben. Diese Dinge (z.B. die Zeit) gehören auch der Nichtmaterie. Die Zeit kann zum Beispiel weder Anfang noch Ende haben.

Denn die Zeit ist die Achse der Existenz des Anfangs und des Endes. So ist die Frage nach dem Anfang der Zeit unmöglich. Hier sollte man jedoch zwischen der Zeit und der Zählung der Zeit unterscheiden. Die Zeitachse ist für jeden Anfang und jedes Ende unerlässlich. Daher kann die Zeit ohne Zeit nicht anfangen. 

Es ist unlogisch zu fragen, wie ist die Achse der Existenz zur Existenz gekommen ist. Denn die Achse der Existenz genau wie die Achse der Zeit keine Vorexistenz braucht. Allahs Existenz ist die Voraussetzung der Existenz des Alls, ohne seine Existenz kann nichts zur Existenz kommen.

Ein kleines materielles Beispiel: Wir stellen uns einen Menschen und ein Auto vor. Der Mensch ist natürlich der Hersteller des Autos. Jeder weiß, dass die Existenz des herstellenden Menschen eine Voraussetzung für die Existenz des Autos ist, jedoch das Gegenteil nicht. So das Auto kann nicht ohne Menschen existieren, jedoch der Mensch kann ohne Auto existieren. Nun wenn Allah der Schöpfer des Alls ist, dann braucht seine Existenz nicht die Existenz von irgendetwas, das zu Allem gehört. 

Es ist völlig logisch, dass ein Gott, der die Macht besetzt alles zu erschaffen, keinen Schöpfer braucht


RISALE

ZÄHLER

Heute 567
Insgesamt 307977
Am meisten 5598
Durchschnitt 867