ATHEISMUS: "MAN KANN ALLAH NICHT BEWEISEN"

03-08-2017

Der wichtigste Beweis der Atheisten für die Nichtexistenz Gottes ist die angebliche Unfähigkeit der Menschen Gott zu beweisen.

Atheisten finden die Beweise der Religiösen schwach und nicht in der Lage sind einen solchen übernatürlichen, allmächtigen Schöpfer zu beweisen. Sie bezeichnen diese Beweise mit unwissenschaftlich, und behaupten, die Wissenschaft würde solche Beweise nicht anerkennen. 
Schon jetzt müssten wir gemerkt haben, dass der atheistische Glaube nicht auf materiellen Beweisen basiert, sondern auf der Ablehnung der Beweise der anderen Partei, was schon eine Schwäche spiegelt.

Wir haben auch zuvor gezeigt, dass auch selbst, wenn die Beweise der Religiösen fehlgeschlagen hätten, ein hohes wissenschaftliches Niveau zu erreichen, bleibt die Nichtexistenz Gottes völlig unbewiesen. Somit sollte dieser wichtigste atheistische Beweis, wenn er wirklich wahr und realistisch wäre, die Atheisten motivieren nach stärkeren Beweisen für die Existenz Gottes weiter zu suchen, und nach mehr Wissen zu streben.
Wer die Existenz Gottes ablehnt, nur weil man sie nicht beweisen könnte, der soll wissen, dass er sich gegen das Wissen und die Logik gestellt hat, und unbedingt von diesem Weg abweichen soll.

Die atheistische Behauptung zeigt uns weiterhin, dass Atheisten nach der Existenz Gottes nicht wirklich suchen, sondern nur versuchen über den einfachsten Weg seine Nichtexistenz zu beweisen. Diese Menschen sind geschlossen und suchen nicht nach der Wahrheit. Sie bauen ihr Leben auf Hass gegen Gott und seine Religion. 

Solche Menschen werden deswegen niemals die Existenz Gottes fassen, da sie sie nicht fassen wollen, und nach ihr gar nicht suchen. Wer etwas nicht sehen will, der wird es nie sehen, auch wenn es vor seinen Augen steht.

Das wäre der Fall gewesen, wenn die Religiösen wirklich keinen einzigen deutlichen Beweis für die Existenz Gottes gebracht hätten. Wie wäre ist, wenn die Religiösen eine Reihe von Beweisen bringen. Atheisten erkennen diese Beweise weder als Beweise noch als Spur für die Wahrheit. Aber wenn man keinen Beweis hat, dass es keinen Gott gibt, dann warum lehnt man die Beweise der Religionen ab? 

Somit erklären wir dieses erste Argument der Atheisten für einen Beweis für die Nichtneutralität und Verfälschung, die Atheisten durchführen müssen, um die Nichtexistenz Gottes zu beweisen


RISALE

UHRZEIT IN ISTANBUL

ZÄHLER

Heute 419
Insgesamt 120258
Am meisten 1726
Durchschnitt 699